Neues Wildbienenhotel in Gerersdorf-Sulz

Gerersdorf-Sulz hat es angepackt und ein großes Wildbienenhotel gebaut! Wildbienen brauchen Hohlräume für die Aufzucht ihrer Brut und für die Überwinterung. In der Natur nutzen sie dafür gerne frei stehende Stängel von Königskerzen, Himbeeren, Disteln oder Beifuß, aber auch markhaltige Stängel wie Brombeere, Holunder,  Schmetterlingsstrauch und Topinambur werden gerne angenommen. Ist das Angebot dieser Staudenarten gering oder fehlen sie komplett, ist eine selbstgebaut Bienenstube eine tolle Alternative! Meist dauert es auch gar nicht lang bis die ersten Gäste ihr "Hotelzimmer" bezogen haben. Ob Wildbienen erfolgreich eingezogen sind erkennt man übrigens daran, dass die kleinen Löcher plötzlich mit Lehm verschlossen sind.

 

Na, Lust bekommen auch ein Wildbienenhotel zu bauen? Hier gibt's mehr Infos dazu!


Vögel in Oberwart starten gestärkt in den Frühling

Der Frühling steht vor der Tür und das spürt auch die Vogelwelt. Amsel, Kohlmeise & Co sind schon fleißig am Singen, um ihre Reviere für die heurige Brutsaison abzustecken. Die Vögel in Oberwart starten besonders gestärkt in den Frühling, denn die Kinder des Städtischen Horts und des Städtischen Kindergartens haben ihre befiederten Freunde gut durch den Winter gebracht. Es wurden fleißig Knödel und Futterkekse gebastelt, damit es den Vögeln auch im Winter, wenn die Nahrung knapp wird,  an nichts fehlt.

Hast auch du eine Futterstelle für Vögel eingerichtet? Dann lass' die Fütterung nur langsam ausklingen, denn gerade bei späten Wintereinbrüchen im März oder April können Futterstellen wichtig für früh eintreffende Zugvögel sein.

 

Hier findest du Tipps und spannende Infos zum Thema Wintervogelfütterung

 


Wintervögel beobachten in Gerersdorf-Sulz

Am Samstag, 29.1.2022 fand in der Gemeinde Gerersdorf-Sulz ein Spaziergang zum Thema Wintervögel statt. Ausgerüstet mit Ferngläsern und einem Spektiv wurde gemeinsam mit der Ornithologin Claudia Schütz nach gefiederten Siedlungsbewohner Ausschau gehalten. Bei der von der Gemeinde Gerersdorf-Sulz neu eingerichteten Vogelfutterstelle war einiges los und unterschiedliche Vogelarten wie Kohlmeise, Blaumeise, Feldsperling und Haussperling konnten beim Nahrungspicken beobachtet werden. An dieser Stelle bekamen die Teilnehmer auch gleich viele wertvolle Tipps worauf es bei einer durchdachten Wintervogelfütterung im eigenen Garten ankommt. Weiter ging die Wanderung Richtung Freilichtmuseum, wobei es auch hier einige spannende Sichtungen gab, wie zum Beispiel ein rufender Mäusebussard, der über der Gruppe kreiste, ein futtersuchenden Graureiher,  Trupps von Türkentauben sowie einige Elstern und Nebelkrähen .


Neue Fütterungsstationen in Kobersdorf

Die Gemeinde Kobersdorf hat im November 2021 drei Winterfütterungsstationen für Vögel errichtet. Mit dieser Maßnahme unterstützt die Gemeinde ihre gefiederten Siedlungsbewohner und erleichtert ihnen die Nahrungssuche während der kalten Jahreszeit. Für alle Vogelfreunde sind Fütterungsstationen auch spannende Beobachtungsplätze und eine gute Möglichkeit die eigene Artenkenntnis zu erweitern.

 

Willst auch Du unterschiedlichen Vogelarten in deinem Garten helfen? Hier findest du Tipps und spannende Infos!



Kindergartenkinder helfen Vögel über den Winter

Die Kinder im Kindergarten Kobersdorf und im Kindergarten Sulz haben unter dem Motto „Wintervögelfütterung“ eifrig geknetet und gebastelt, damit es ihren gefiederten Siedlungsgästen auch im Winter gut geht.

In der kalten Jahreszeit finden Vögel wenig Futter, da unter dem Schnee viele Leckerbissen verborgen bleiben und es im Winter kaum Insekten gibt. Zu diesem Zweck haben es die Kinder in den 2 Gemeindekindergärten heuer angepackt und zahlreiche Meisenknödel, Futterkekse und gefüllte Zapfen gebastelt. Vogelfutter basteln geht ganz einfach und hat allen Kindern richtig Spaß gemacht!  

 

Hier findest du Tipps und spannende Infos zum Thema Wintervogelfütterung 

 


Winterquartiere für Insekten

Vertrocknete Stängel und Stauden, die im Herbst stehengelassen werden, sind für zahlreiche Insekten wichtige Überwinterungsquartiere und Rückzugsorte.  Aus diesem Grund bleiben in der Gemeinde Gerersdorf-Sulz und Kobersdorf viele Wieseninseln und Staudenbeete noch bis in den nächsten Frühling stehen.

Mit dieser Maßnahme unterstützen die Gemeinden tatkräftig den Erfolg der nächsten Insektengeneration und bald wird es auf den Wiesen wieder summen und brummen!

 

Falls auch Du in deinem Garten Wildbienen und Co. unterstützen möchtest, findest Du HIER spannende Tipps und eine Anleitung für den Bau eines Wildbienenhotels.


Auf der Suche nach tierischen Winterquartieren in der Stadtgemeinde Oberwart

Im Herbst 2020 fand ein Sonntagsspaziergang zum Thema: "Tierische Winterstrategien: Verhungert? Erfroren? Gefressen?" in der Stadt Oberwart statt.  Bei einer gemütlichen Wanderung erfuhren die TeilnehmerInnen, welche Strategien Bienen, Schmetterlinge, Vögel und Säuger entwickelt haben um den Winter gut zu überstehen. Zudem wurde vermittelt, wie man die tierischen Mitbewohner im eigenen Garten unterstützen kann die kalte Jahreszeit besser zu überstehen. Vom Stieberteich führte der Spaziergang entlang der Pinka bis zur Pinkarenaturierung und wieder retour. 

© Stadtgemeinde Oberwart
© Stadtgemeinde Oberwart